Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge

Die Wirtschaftsjunioren sind der größte Verband junger Selbständiger und Führungskräfte in Deutschland.

 

Willkommen!

Aktuelle Informationen
Stammtisch der Wj-Fichtelgebirge am 19.11.2019

Es ist etwas ruhig um die Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge geworden, jedoch wie heißt es immer so schön: „Tot geglaubte leben länger“

Ganz so schlimm ist es nicht, aber wir wollen auch nicht, dass es soweit kommt.

 

Aus diesem Grund laden wir alle interessierten Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte – und um politisch korrekt zu bleiben (m/w/d) – zum Stammtisch der WJ-Fichtelgebirge am

 

19.09.2019 ab 19.00h in die Ewige Baustelle in Wunsiedel ein

(Breite Straße 3, 95632 Wunsiedel)

 

An diesem Abend steht das Networking im Vordergrund – alte Freundschaften und Bekanntschaften sollen aufgefrischt, neue Kontakte geknüpft werden und dies in einer lockeren Runde.

wir freuen uns auch über jedes Fördermitglied!!

 

 


siehe: 19.11.2019: Stammtisch der Wj-Fichtelgebirge
Administrator / 08.11.2019
Unsere Positionen zum Thema „Integration von Flüchtlingen“

Auch bei uns im Fichtelgebirge ist das Thema nach wie vor aktuell. Aus diesem Grund haben haben wir im März 2017 gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, den GU´s und den Bildungsträgern einen Erfahrungsaustausch gestartet.

Grundsätzlich schließen wir uns den Forderungen der WJ Deutschland an und fordern deren zeitnahe Umsetzung.

Unsere Positionen zum Thema „Integration von Flüchtlingen“

Alexander Kraus / 20.04.2017
Cfm Oskar Tropitzsch GmbH erhält Exportpreis Bayern

Fotocredits: Studio Vohler/Bayern International 

Steffen Tropitzsch ist 2006 den WJlern beigetreten und hatte 2009 den Vorsitz der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge inne.

Seit 2014 leitet Steffen Tropitzsch die Cfm Oskar Tropitzsch GmbH in Marktredwitz. Unter seiner Führung erhielt die Firma nun den Exportpreis Bayern in der Kategorie Service. Diese Auszeichnung verleiht das bayrische Wirtschaftsministerium seit 10 Jahren an mittelständische Unternehmen in den Kategorien Industrie, Handel, Handwerk und Service.

Das Unternehmen wurde 1985 von Tropitzsch’ Vater gegründet und knüpft als Lieferant seltener Substanzen für die Chemie, Pharmazie und Biotechnologie im weiteren Sinne an die 200jährige, wechselvolle Geschichte des familiären Vorgängerunternehmens an. Von Marktredwitz aus betreiben Tropitzsch und seine Mitarbeiter heute weltweiten Handel.

Alexander Kraus / 14.01.2017
  RSS-Feed abonnieren
Nächste Termine